Näheres zu meiner Person

Ich bin 1970 in Bremerhaven, an der Nordseeküste, geboren und aufgewachsen.
Glücklich mit dem liebenswertesten Menschen, den ich kenne, verheiratet und seit 1996 wohne ich mit meinem Mann und einen paar tierischen Gefährten auf dem Land bei Bremerhaven.
 
Ich bin ein sehr kreativer und vielseitiger Mensch und habe viele unterschiedliche Interessen.
Auf der Suche nach neuen Herausforderungen probiere immer wieder etwas Neues aus.

Ich stelle unter anderem Objekte und Kleidung aus Filz her.

Seit März 2011 unterhalte ich auch einen Blog im Internet. Dort kannst du mehr von meinem kreativen Schaffen sehen, willst du guggen Aldar, dann klick HIER) .-) :-)

Wie es dazu kam, liegt in der Vergangenheit

Schon als Kind faszinierte mich die Vielseitigkeit der verschiedenen Materialien und was man daraus alles herstellen kann.  
Generell war es mein Vater, der mir die Kreativität vorlebte und mich der Kunst näher brachte.
Ich begann mit 12 Jahren mir meine Kleidung selber zu nähen.
Ich kombinierte viele unterschiedliche Materialien miteinander und lernte somit ihre Beschaffenheit und ihre Eigenarten kennen. Ich probierte alles aus. Wenn es bei der Umsetzung ein Problem gab, fand ich immer eine Lösung mein Vorhaben zu verwirklichen. Ich hatte eine Idee im Kopf und die setzte ich um. Das ist bis heute so geblieben.

„Ein kann ich nicht, kenne ich nicht“.

Ich machte meinen Abschluss in mittlerer Reife.
Entschied mich dazu, wegen der Vielfältigkeit, eine Raumausstatterlehre zu machen und arbeitete danach bei einem Möbelrestaurator.
Dort lernte ich das alte Handwerk der Schellackhochglanzpolitur und das Restaurieren von Möbeln.

Nach 7 Jahren beschloss ich mich selbstständig zu machen und eröffnete einen Antiquitätenhandel mit Restauration antiker Möbel sowie das Polstern und Beziehen von Sitzgelegenheiten.

Nach 3 Jahren entschied ich mich dafür, das Geschäft wieder zu schließen,
da ich rund um die Uhr nur noch damit beschäftigt war, die Wünsche meiner Kunden zu erfüllen.
Dabei vergaß ich ganz meine eigenen Wünsche, was mir wirklich am Herzen lag/liegt und mich selbst.
Meine Kreativität blieb natürlich auf der Strecke. Ich erinnerte mich daran, was mich eigentlich ausmacht und wer ich in meinem tiefsten Inneren bin.  
Seitdem bin ich wieder künstlerisch tätig und gebe nebenbei Kurse auf Honorarbasis in Freizeiteinrichtungen und Schulen und fördere somit die Kreativität von Kindern.   
 
2008 begann ich dann mit dem Material Wolle/Filz zu experimentieren. Aus diesem Material und mit der Technik des Nass- und Trockenfilzen/Nadelfilzen, gestalte ich mittlerweile den größten Teil meiner kreativen Objekte.